Blockwoche für Studenten: Smart Home in jedes Haus!?

Angebot für die Blockwoche für Studenten AR/KD 

Das Projekt Kompetenzzentrum für Markt- und Geschäftsprozesse (KomZet) des Wirtschaftsministeriums wird zentralen Aspekte des Themenfelds Smart Home in Baden-Württemberg erschließen. Idee ist die Schaffung einer zentralen Kommunikationsplattform als Beratungsinstrument für Endverbraucher und fachliche Marktteilnehmer, um konkrete Bedarfe zu formulieren, systematisieren und schließlich Lösungsvorschläge zu generieren. Der an dem Wahl-o-Mat orientierte Smart-o-Mat dient als Beratungshilfe für Anbieter und Kunden. Der Smart-O-Mat soll potenzielle Nutzer von Smart Home Lösungen über deren Funktionalitäten informieren, wobei der Kunde einen Vorschlag für eine geeignete Lösung nach seinen Präferenzen erhält. Dieser Smart-O-Mat bietet auch eine technische Lösungsauswahl, die dem Kunden hilft, die beste Lösung unter Berücksichtigung der gesamten Bandbreite der Möglichkeiten zu finden. Der Smart-O-Mat soll die Ergebnisse in einer für den nicht-fachlichen aber auch dem fachlichen Anwender verständlichen Form präsentieren. 

Eine Schlüsselrolle fällt dabei den Architekten zu, die den Smart-O-Mat einerseits sowohl als Anwender einsetzen können und andererseits die generierten Ergebnisse aufgreifen und z.B. mit den Handwerkern abstimmen müssen, so dass eine geeignete Lösung für den Bauherrn bzw. das Projekt entsteht. Weiterhin muss der Zugang zum System für die unterschiedlichen Benutzergruppen geeignet gestaltet werden, so dass das System später auch eingesetzt werden kann. Es ist geplant den Smart Caravan als Innovations-, Lehr- und Lernplattform im Bereich der Hausautomation auf dem Campus der HTWG zu zeigen.

Ziel

Das Ziel ist die Anforderungen und Wünsche zu formulieren und in das Konzept des Smart-O-Mat einzupassen sowie den Zugang zum System in geeigneter Weise zu gestalten. 

Kalendereintrag: hier 

SmaC animiert small


News Archive